Workshop

>Wortlose Angst und bildloser verkörperter Schrecken<

- Arbeit an "frühen Traumata" mit traumatischen Bindungserfahrungen -

 

 

Referenten

Dr. Jochen Peichl (InHAT),

Lutz-Ulrich Besser (zptn)

 

 

Was

Dieser Workshop ist besonders für Kolleg*innen gedacht, die Menschen mit sehr frühen Traumata und Vernachlässigungen in der Bindungsphase in der ambulanten Praxis oder stationär behandeln.

Wir laden aber auch alle neugierig Gebliebenen ein, mit uns verschiedene Sichtweisen auf das Thema „frühe Störung“ zu erkunden.

 

 

Wann

Donnerstag, 02.07.2020, bis Samstag, 04.07.2020

 

 

Seminar-

zeiten

02.07.2020: 10:00 bis 18:00 Uhr
03.07.2020: 9:00 bis 18:00 Uhr
04.07.2020: 9:00 bis 17:00 Uhr

 

 
Wo

Stephansstift - Zentrum für Erwachsenenbildung - gGmbH

Kirchröder Straße 44, 30625 Hannover

   
Wie viel

€ 450,00 (ohne Übernachtung / Verpflegung)
Mindestteilnehmerzahl 15, Maximal 30.

   
Anmeldung an

zptn-Sekretariat

Waldstr.4

30916 Isernhagen

Tel.: 05139/27 90 90, Fax: 05139/27 90 91

info@zptn.de

   

Fortbildungs-

punkte

werden bei der Ärztekammer Niedersachsen beantragt

 

Freie Plätze AGB Button Online Anmeldung Anmeldung Button Flyer Button

 

 

 

 

Achtung: Wegen Corona-Pandemie Terminänderungen ab Modul 8 des Curriculums

Curriculum

Trauma - Bindung - Therapie
Psychotraumatologie, Traumatherapie, Traumapädagogik und Traumafachberatung

nach dem KReST-Modell (Körper-,Ressourcen- und Systemorientierte Traumatherapie) und den Richtlinien der

DeGPT e.V.

 

(10-tlg. Curriculum) mit

  • Lutz-Ulrich Besser (FA für Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiater, FA für Psychotherapeutische Medizin, Traumalehrtherapeut)
  • Alexander Korittko (Lehrtherapeut DGSF, Familientherapie, Traumaexperte)
  • Sabine Rathemacher (vors. Richterin am Landgericht Erfurt)
  • und weiteren Dozent*innen

 

 

Was

Das Curriculum wird die Teilnehmer*innen mit den Grundlagen und Konzepten der modernen wissenschaftlich fundierten
- Psychotraumatologie
- Neurobiologie, Bindungs- und Stressforschung
- Traumapsychotherapie (Klinik, Diagnostik, Behandlung)
- Traumaberatung/ -behandlung und Gesprächsführung und Traumapädagogik
vertraut machen.

 

Einführung in TRE
Im Curriculum erhalten die Teilnehmer*innen eine Einführung in TRE (Trauma Releasing Exercise).

 

 

Fortbildungs-

punkte

 

Zertifizierung

Fortbildungspunkte (18 bis 20 je Modul) von allen Landes-, Ärzte- und Psychotherapeutenkammern

 


- zptn-Zertifikat A "Psychotraumatologie und traumazentrierte Psychotherapie"
- zptn-Zertifikat B "Psychotraumatologie und Traumatherapie"
- zptn-Zertifikat C "Psychotraumatologie, Traumapädagogik und Traumaberatung"

- DeGPT- Zertifikat "Spezielle Psychotraumatherapie DeGPT" durch die DeGPT e.V. (siehe DeGPT-Richtlinien)

 

 

Wann

Modul 1: 21.06. - 23.06.2018

Einführung in Psychotraumatologie und Neurobiologie (KReST - Phase 1)


Modul 2: 13.09. - 15.09.2018

Diagnostik, Stabilisierung und Ressourcenmobilisierung (KReST - Phase 1/2)


Modul 3: 23.01. - 25.01.2019

Ressourcen- und Stabilisierungsarbeit (KReST - Phase 2)


Modul 4: 06.03. - 08.03.2019

Ressourcen, Akuttraumata, Einführung TRE, Trauma & System (KReST Phase - 2/3) (L. Besser und A. Korittko)


Modul 5: 29.08. - 31.08.2019

Komplexe Traumastörungen, Strukturelle Persönlichkeits-Änderungen, dissoziative Störungen; Therapie auf der Inneren Bühne mit Anteilen der Persönlichkeit; Einführung in die Ego-state-Therapie,


Modul 6: 14.11. - 15.11.2019

Bindung und Trauma in Theorie und Praxis


Modul 7: 03.03. - 05.03.2020

Traumakonfrontation mit Screentechnik, Einführung in die Systematik (KReST - Phase 3), Live-Demonstration;


Modul 8: 10.06. - 12.06.2020 - verlegt auf 9. - 11.09.2020 + Supervisionstag am 12.9.2020

Screentechnik (KReST Phase 3) Fortsetzung Traumakonfrontation in Theorie und Praxis mit Praktikumstag und Selbsterfahrung in Dreiergruppen (Klient*in - Therapeut*in - Beobachter*in)


Modul 9: 09.09. - 11.09.2020 - verlegt auf 30.11. - 02.12.2020

- Gewalt-Trauma-Täter und Justiz, - Juristische Aspekte (Opferschutz außerhalb und innerhalb eines Gerichtsverfahrens, Kinderschutz, Sex. Missbrauch,Strafrecht;OEG usw.);

- Verschiedene (traumatherapeutische) Ansätze und Methoden;

 

Modul 10: 01. - 02.12.2020 - verlegt auf 14. - 15.01.2021

Praxis- und Supervisionsseminar und Vorbereitung auf das Prüfungkolloquium

   

Abschluss-

kolloquium

06.05.2021 - Abgabe der einzureichenden Unterlagen bis 25.02.2021
   

Supervision

Supervision (die Teilnahme an den ausgeschriebenen Supervisionstagen ist verpflichtend):

16.11.2019: 9:00 - 17:00 Uhr

06.03.2020: 9:00 - 17:00 Uhr

12.09.2020: 9:00 - 17:00 Uhr

 

   

Seminar-zeiten

1. Modultag: 10 – 18:00 Uhr

2. Modultag: 09 – 18:00 Uhr

3. Modultag: 09 – 17:00 Uhr

   

Arbeiten in

Peergruppen

Zwischen den Seminarmodulen arbeiten die Teilnehmer*innen obligat in regionalen Peergruppen (drei bis sechs Personen) an mindestens zwei Terminen je drei bis vier Stunden zusammen.
   
Anmeldung an

zptn-Sekretariat

Waldstr.4

30916 Isernhagen

Tel.: 05139/27 90 90, Fax: 05139/27 90 91

info@zptn.de

   
Wo

Module 1 - 5:

Stephansstift, Kirchröder Straße 44, 30625 Hannover

Module 6 - 10 und Supervisionstage:

Diakoniewerk Kirchröder Turm e. V., Kirchröder Straße 46, 30559 Hannover

Abschlusskolloquium:

Seminarraum des zptn, Waldstraße 4, 30916 Isernhagen - Neuwarmbüchen

   
Kosten

€ 330,00 / je 2-tägige Module

€ 430,00 / je 3-tägige Module

€ 140,00 / je Supervisionstag

Abschluss-Kolloquium für Zertifikat (fakultativ): Preise siehe zptn-AGBs

 

Freie Plätze AGB Button Online Anmeldung Anmeldung Button Flyer Button

 

 

 

 

Curriculum

In dieser Stadt sind bisher keine neuen Angebote geplant. 

 

 

Was

 

 

 

Wofür

 

 

 
Wann  
   
Wo  
   
Wie viel  

 

Freie Plätze AGB Button Online Anmeldung Anmeldung Button Flyer Button